Startseite

Benutzername

Passwort

Registrieren
Passwort vergessen



Suchen (Auktion 48)

Alle Lose

1

BecherHamburg, 1647 - 1658, Dirick Mundt IISilber, teilvergoldet. Konischer Becher mit profiliertem Lippenrand. Zwischen gravierten Bändern drei getriebene, ziselierte und punzierte Blumen.Marken (Schliemann Nr. 33/193): BZ (1642 - 1658), MZ: "DM" (1647 - 1668).Standring min. verbeult.H. 9,4 cm. 124 gEin nahezu identischer Becher des Meisters ist abgebildet bei Schliemann 1985, Nr. 324.
900 EUR
950 EUR
2

SchlangenhautbecherHamburg, um 1670/75, Leonhardt Rothaer ISilber, Reste von Vergoldung. Konische Wandung mit Schlangenhautpunzierung. Unterhalb des profilierten Lippenrandes gravierte Blütenranke.Marken (Schliemann Nr. 42/262): BZ, MZ: "LR" mit Lilie (Meister 1671 - 1690). Berieben.H. 9,4 cm. 175 g
1.400 EUR
1.300 EUR
3

BecherHamburg, um 1671/73, Leonhardt Rothaer ISilber, teilvergoldet. Konischer Becher mit flachem Stand und profiliertem Lippenrand. Gravierter Fruchtgirlandendekor.Marken (Schliemann Nr. 38II/262): BZ, MZ: "LR" mit Lilie (Meister 1671 - 1690).H. 9,2 cm. 139 g
1.500 EUR
1.100 EUR
4

Kugelfuß-DeckelbecherLeipzig, um 1682/84, Balthasar LauchSilber, teilvergoldet. Annähernd zylindrischer Becher auf drei Kugelfüßen. Getriebener, ziselierter und punzierter Dekor: umlaufend Hirschjagd mit berittenen Jägern, der Deckel mit floralem Dekor und Kugelknauf.Marken (Rosenberg Nr. 2993ff, 3018, 3058): BZ, MZ: "BL" (Meister ab 1670), Jahresbuchstabe "G".Leicht verbeult.H. 18 cm. 310 g
2.000 EUR
1.900 EUR
5

KugelfußbecherNürnberg, 2. Hälfte 17. Jh., wohl Reinhold RühlSilber, teilvergoldet. Auf drei Kugelfüßen leicht konischer Becher mit profiliertem Lippenrand und gerundetem Boden. Getriebener, ziselierter und punzierter Blüten- und Akanthusdekor. Gravierte Bänder.Marken (schwer lesbar): BZ, MZ: "RR" (Meister 1652/53 - 1686/1705; vgl. GNM Nr. 769). Tremolierstich. Kleiner Einriss am Rand.H. 9 cm. 115 g
1.100 EUR
nicht verkauft
6

KugelfußbecherLeipzig, 4. Viertel 17. Jh., Balthasar LauchSilber, teilvergoldet. Auf drei Kugelfüßen konischer Becher mit profiliertem Lippenrand. Wandung mit getriebenen, punzierten und ziselierten Herrscherbildnissen in drei Medaillons, dazwischen Fruchtgebinde.Marken (Rosenberg Nr. 2995/3058): BZ, MZ: "BL" (Meister 1670).Rep.H. 9,7 cm. 124 g
600 EUR
600 EUR
7

BecherWohl Lübeck, um 1700Silber, teilvergoldet. Konischer Becher mit leicht ausgestelltem Lippenrand und kurzem Standring. Getriebener, ziselierter und punzierter Dekor: drei Kartuschen mit Maskaron als unterem Abschluss, darin gravierte Darstellung eines Jägers, einer Frau mit Kind bzw. Tiere unter einem Baum; zwischen den Medaillons Blütenstängel.Marken: BZ (vgl. Rosenberg Nr. 3150f), MZ: "IGN" in Herzkartusche.Min. besch.H. 8,9 cm. 96 g
600 EUR
750 EUR
8

BecherAugsburg, 1709 - 1712, Philipp Jakob I HoleisenSilber, teilvergoldet. Sich nach oben weitende Wandung mit profiliertem Lippenrand und Standring. Gravierte Bänder, im unteren Drittel getriebenes, ziseliertes und punziertes Zungenfries.Marken (Seling 2007, BZ 1380, MZ1897): BZ, MZ (Meister 1695 - 1742). Tremolierstich.Kleine Dellen.H. 9,3 cm. 88 g
600 EUR
nicht verkauft
9

BecherAugsburg, wohl 1711 - 1715, Philipp StenglinSilber, teilvergoldet. Glatte, konische Wandung mit gravierten Bändern und profiliertem Lippenrand. Kurzer Standring.Marken (Seling 2007, BZ 1390, MZ 1880): BZ, MZ: "P.S" (Meister 1693 - 1744). Tremolierstich.Min. Dellen.H. 9 cm. 147 g
700 EUR
900 EUR
10

Kugelfuß-DeckelbecherAugsburg, um 1711 - 1715, Philipp StenglinSilber, teilvergoldet. Auf drei Kugelfüßen leicht konische Wandung mit profiliertem Lippenrand. Gewölbter, profilierter Deckel mit Kugelknauf. Unteres Wandungsdrittel und Deckelrand mit getriebenem, ziseliertem und punziertem Dekor: zwischen Rippen hängende Blattornamente auf punziertem Grund. Marken (vgl. Seling 2007, BZ1390 und 1420, MZ1880): BZ, MZ: "PS" (Meister 1693 - 1744). Tremolierstich. Kleine Dellen.H. 14,5 cm. 187 g
2.200 EUR
nicht verkauft
11

KugelfußbecherAugsburg, um 1724 - 1728, Philipp StenglinSilber, teilvergoldet. Leicht konischer Becher auf drei Kugelfüßen. Getriebener bzw. gravierter Ranken- und Bandwerkdekor auf punziertem Grund.Marken: BZ (Seling 2007, BZ1610), MZ: "P.S" (Meister 1693 - 1744, Seling 2007, Nr. 1880), Tremolierstich.H. 11 cm. 222 g
1.800 EUR
nicht verkauft
12

Ein Paar LeuchterAugsburg, 1787 - 1791, Gottlieb Johann BillerSilber. Vasentülle mit Fruchtfestons und Einstecktülle auf konischem kanneliertem Schaft mit Rundfuß und quadratischer Plinthe.Marken (Seling 2007, BZ2620/2640, MZ2592): BZ mit Buchstabe "D" und "E", MZ (Meister 1783 - 1797). H. ca. 19 cm. Ca. 530 g
1.600 EUR
1.700 EUR
13

StangenbecherNyköping, um 1760, Conrad HeitmüllerSilber, teilvergoldet. Konisch mit profiliertem, ausgestelltem Lippenrand und godroniertem Rundfuß. Am Ansatz und unterhalb des Lippenrandes Wellenband und florale Ornamente auf punziertem Grund. Gravierte Monogramme und Blattkranz. Marken (Rosenberg Nr. 8438/8165 und S. 492): BZ, Staatskontrollstempel, Jahresbuchstabe "B", MZ: "CHM" (Meister 1735 - 1779/80; Svenskt Silversmide Nr. 6592). Min. Dellen.H. 18,2 cm. 355 g
900 EUR
nicht verkauft
14

BecherHorsens/Dänemark, um 1700, Berent Christophersen der WeydeSilber. Konischer Becher mit kurzem Standring und profiliertem Lippenrand. Wandung mit feiner Schlangenhautpunzierung sowie drei gravierten Medaillons mit Blumen bzw. Monogramm und Jahreszahl 1700 im Blattkranz.Marke: MZ: "BC" (Boje/I, S. 256ff, MZ1800).Kleine Kerben am Rand.H. 10 cm. 159 g
700 EUR
700 EUR
15

BecherDänemark, um 1701Silber. Konischer Becher mit kurzem Standring und ausgestelltem Lippenrand. Wandung mit feiner Schlangenhautpunzierung sowie drei gravierten Medaillons mit Blumen bzw. Monogramm und Jahreszahl 1701 im Blattkranz. Am Boden bez. "10 1/2 Lot".Undeutliche Marke: MZ: "GB" oder "SJB" (?).H. 10,3 cm. 138 g
600 EUR
600 EUR
16

Kleiner BecherWohl Christiansfeldt/Dänemark, Ende 18. Jh., Michael HolmSilber. Konischer Becher mit flachem Stand und ausgestelltem Lippenrand. Flach getriebener, ziselierter und punzierter Rankendekor.Marke: MZ: "MH" (vgl. Boje/I, S. 208, MZ1484).Rep., min. besch.H. 6,5 cm. 65 g
300 EUR
nicht verkauft
17

TellerNürnberg, 1735 - 1739, Johann GemeinhartSilber. Geschweifter profilierter Rand.Marken (GNM 2007, BZ36, MZ0269): MZ: "IGH" im Dreipass (Meister 1727 - 1739). Tremolierstich.Ø 26 cm. 430 g
300 EUR
600 EUR
18

Teekanne und UntersetzerSheffield, wohl 1789/90, George AshworthSilber, Holz, tlw. geschwärzt. Spitzovaler, glatter Gefäßkörper mit graviertem und punziertem Dekor. Monogrammkartusche mit Vogel. Röhrenausguss, Scharnierdeckel, Holzgriff und -deckelknauf.Marken (vgl. Jackson's Hallmarks, pocket edition, S.148 u.157): lion passant, Jahresbuchstabe, duty mark und MZ. Untersetzer mit einer verschlagenen Marke (ursprünglich wohl nicht dazugehörig).Tlw. rep., min. besch. H. Kanne 15 cm. Kanne 413 g
200 EUR
450 EUR
19

FußschaleLondon, 1799/1800, wohl George Smith IVSilber. Ovale Schale mit gekniffenem Rand auf ebensolchem Fuß. Getriebener, ziselierter und punzierter Dekor: Landschaftsdarstellung mit Ruinen und Brücke sowie vier Ovalmedaillons mit figürlichen Motiven, die vier Jahreszeiten darstellend; dazwischen und auf dem Fuß Blatt- und Blütenranken.Marken (vgl. Jackson's Hallmarks, pocket edition, S. 32 und S. 58): BZ, lion passant, duty mark, Jahresbuchstabe "D", MZ: "GS".Min. rep.10,5 x 27,5 x 19 cm. 440 g
700 EUR
nicht verkauft
20

Tablett und LichtputzschereLondon, 1793/94 bzw. 1798/99, wohl John Mewburn bzw. Wilkes BoothSilber, tlw. punziert. Rankendekor.Marken (Jackson's Hallmarks, pocket edition, S. 31, S. 32): BZ, lion passant, duty mark, Jahresbuchstaben "S" und "C", MZ: "IM" (tätig ca. 1793 - 1826) bzw. "WB" (tätig um 1787/97).Min. besch.24 x 9,2 cm bzw. L. 16,5 cm. 232 g
400 EUR
220 EUR
21

KerzenleuchterWohl Rio de Janeiro, 19. Jh.Silber, gegossen. Vasentülle auf Balusterschaft, Basis auf vier Claw-and-Ball-Füßen. Ornamentbänder.Marken: rautenförmiges MZ (verschlagen), "10".H. 22,5 cm. 375 gVgl. Marken bei: Fernando M. de Almeida, Inventario de marcas de pratas portuguesas e brasileiras, Século XV a 1887, Imprensa Nacional - Casa da Moeda 1993, BR-128A (Mz) und BR-59 (Bz).
200 EUR
160 EUR
22

KerzenleuchterFrankfurt am Main, Anfang 19. Jh., Johann Martin Schott Silber. Auf rundem, leicht gewölbtem Fuß konischer Schaft auf drei Tatzenfüßen und Tülle in Vasenform. Marken (Scheffler, Hessen: Nr. 152/324): BZ, MZ: "Schott" (tätig 1811-1869). Kleine Dellen.H. 19 cm. 255 g
180 EUR
190 EUR
23

Samowar mit Stövchen und BrennerWien, 1815, Franz KöllSilber. Auf rundem Stand Stövchen mit durchbrochener Wandung, kleiner Tür (monogrammiert "L.U.") und Brenner. Darüber entsprechend auf rundem Fuß großer gebauchter Behälter mit seitlichen Handhaben: Löwenköpfe mit Halteringen im Maul. Konischer, verschließbarer Hahn. Abnehmbarer, leicht gewölbter Deckel mit kleinem Blumengesteck als Knauf. Flach reliefierter, umlaufender floraler Dekor.Marken (Rosenberg, Nr. 7881, Nr. 7888 bzw. Neuwirth P753): BZ, MZ: "FK" (tätig 1810-1830), österreichischer Vorratsstempel für Silberarbeiten (gültig seit 1807) sowie kleiner und mittlerer Taxstempel (gültig 1810-1824).Tlw. erg., tlw. verbeult.H. 46 cm (gesamt). 5.140 g
2.500 EUR
2.600 EUR
24

Ein Paar Kerzenleuchter und ein LeuchterfußÖsterreich-Ungarn, 1872 - 1922Silber. Auf vier von Schlangen umrankten Füßen runder gewölbter Fuß mit vier Löwen sowie von vier Palmen gebildeter Schaft mit Tülle in Vasenform (ergänzt?). Tlw. verbeult, tlw. erg., tlw. min. besch.Marken: Dianakopf, unbekanntes MZ: "AB".H. 33 cm bzw. H. 22 cm. Paar Kerzenleuchter: 830 g, Leuchterfuß geschwert
500 EUR
500 EUR
25

Ein Paar GewürzschälchenWien, 1826, Leonhard TomasiniSilber. Runde Schale mit zwei Blatthenkeln auf glattem Schaft, Rundfuß und oktogonaler Plinthe. Ornamentbänder. Marken: Amtspunze für 13-lötiges Silber mit Jahreszahl 1826 (Rosenberg 7861), MZ: "LT" (Neuwirth, Wiener Silber 1781 - 1866, Wien 2002, P1899 - P1902).H. 9 cm. 220 g
240 EUR
160 EUR
unter Vorbehalt
26

Zwei GewürzstreuerWien, 1863, Friedrisch Dorschel / London, 1825-26, möglicherweise Thomas JenkinsonSilber, tlw. vergoldet. Auf passigem Fuß entsprechend passiger, glatter Korpus mit durchbrochenem Deckel (nicht mehr abnehmbar) bzw. auf rundem Stand zylindrischer Korpus mit abnehmbarem, durchbrochenem Steckdeckel und graviertem, punziertem Dekor. Marken (Neuwirth, Nr. P2116 u. P2117, s.a. S. 108 / Jackson's Hallmarks, pocket edition, S.33): BZ, MZ: "PD" bzw. BZ, Jahresbuchstabe "k", lion passant und duty mark, MZ (verschlagen). Tlw. gestaucht, tlw. verbeult.H. 15 cm und 10 cm. 255 g
180 EUR
130 EUR
27

ZuckerschaleWohl Ungarn, 18. Jh.Silber. Fußschale mit geschweiften Zügen und mittigem Balusterknauf, Löffelhalter und Bekrönung in Form eines stehenden Ritters.Marken: BZ verschlagen, MZ: "IAW" im Vierpass. Tremolierstich.H. 17,5 cm. 300 g
300 EUR
360 EUR
28

ZuckerdoseWien, 1872 - 1922, Gedlicka & SöhneSilber, innen vergoldet. Rechteckige Dose auf vier Füßen, mit gewölbtem Boden und Deckel, reliefiertem Rosengirlandendekor und Blattkranz als Deckelknauf. Schlüssel.Marken: Dianakopf mit Buchstabe "A", MZ: "MG" (Neuwirth I/203), Repunzierung "P".14 x 14 x 11,5 cm (inkl. Deckelknauf). 425 g
220 EUR
360 EUR
29

ZuckerdoseWien, 1872 - 1922Silber, innen vergoldet. Auf längsrechteckigem Fuß gebauchter, nach oben hin stark eingezogener Korpus mit Scharnierdeckel. Gravierter und guillochierter Ornamentdekor. Am Deckel Hosenbandorden mit Monogramm "T. J.". Ohne Schlüssel.Marken (Tardy, 21. édition, S. 275 und 276): Dianakopf, ungarische Repunzierung sowie ungarischer Kontrollstempel "H", MZ: "TH".8,5 x 10 x 13,5 cm. 330 g
180 EUR
280 EUR
30

ZuckerdosePest, 1872 - 1922Silber, innen vergoldet. Auf rundem, geschweiftem leicht hochgewölbtem Fuß bauchiger, gerippter Korpus mit zwei seitlichen Handhaben. Deckel entsprechend mit Blüte als Deckelknauf.Marken: Dianakopf mit "P" für Pest, MZ: "GM".Ø ca. 13,5 cm (ohne Henkel). 505 g
220 EUR
240 EUR
31

ZuckerdoseSchemnitz (Österreich-Ungarn), 1872 - 1922Silber, innen vergoldet. Gebauchte, rechteckige Form mit betonten Eckrippen und Blume als Deckelknauf. Gravierter stilisierter Blumendekor. Marken: Dianakopf mit Buchstabe "P2", MZ.Kleine Dellen. Schlüssel fehlt.12,5 x 15 x 12 cm. 505 g
220 EUR
330 EUR
32

Dose19./20. Jh. Silber (ohne Marken, geprüft). Auf Kugelfüßen mit Blattranken rechteckiger, gebauchter Korpus mit passigen Zügen und Scharnierdeckel. Reliefierter Blüten- und Früchtedekor. Monogramm "M.P.". Schlüssel.Leicht verbeult, min. besch.11,5 x 16 x 12 cm. 305 g
180 EUR
190 EUR
33

Viktorianische TazzaLondon, 1864/65, Robert Garrard IISilber. Auf profiliertem, reliefiertem Rundfuß und kanneliertem, ornamentiertem Balusterschaft runde, flache Schale mit gefächerter Fahne und ornamental und floral reliefiertem Rand. Auf den Feldern der Fahne gravierte Bandwerkornamente. Marken (vgl. Jackson's Hallmarks, pocket edition, S. 35/72): BZ, lion passant, duty mark, Jahresbuchstabe "i", MZ: bekröntes "GR".H. 19,5 cm, Ø 27,5 cm. 1.350 g
800 EUR
900 EUR
34

Ein Paar SilberleuchterSheffield, 1894/1895, Hawksworth, Eyre & Co. Ltd.Silber. Säulenform auf quadratischem Fuß. Marken (vgl. Jackson's Hallmarks, pocket edition, S. 152): BZ, lion passant, Jahresbuchstabe "b", MZ: "HE LD".Tlw. verbogen, min. Dellen.H. 24 cm. Geschwert.
500 EUR
nicht verkauft
35

Ein Paar WindlichterLondon, 1905/06, George PerkinsSilber, farbloses Glas. Tellerleuchter mit aufsteckbaren Glaszylindern mit Silberfassung sowie zugehörigen Kerzenlöschern. Marken (vgl. Jackson's Hallmarks, pocket edition, S. 37): BZ, lion passant, Jahresbuchstabe "k", MZ: "GP" (erwähnt 1901-1914).H. (inkl. Schirm) 17 cm. 490 g
700 EUR
nicht verkauft
36

Kaffee-/Teeservice, 4tlg.Sheffield, 1903/04, Cooper Brothers & SonsSilber. Bauchige, im Querschnitt ovale Wandung mit leicht geschweiftem Pfeifendekor in der unteren Hälfte. Henkel und Deckelknäufe der beiden Kannen aus Bakelit.Marken (vgl. Jackson's Hallmarks, pocket edition, S. 152): BZ, lion passant, Jahresbuchstabe "l", MZ: "CB&S".H. 18,5 cm, 13 cm, 8 cm und 9 cm. Gesamtgewicht 1.200 gVier Teile: Kaffeekanne, Teekanne, Sahnekännchen und Zuckerdose.
550 EUR
405 EUR
37

ZuckerstreuerWohl EnglandSilber. Balusterform, durchbrochener Deckel. Gravierte Wappenfigur "Einhorn".Marken: lion passant, MZ: "TB".Min. verbeult. H. 16 cm. 155 g
350 EUR
nicht verkauft
38

BuckelpokalHistorismusSilber, tlw. vergoldet. Auf sechspassigem Standring gebuckelter Fuß mit rundem Schaft in eine ausladend godronierte Kuppa übergehend (Deckel fehlt). Verschiedene aufgesetzte Dekore.Marken. Min. verbeult. H. 21,5 cm. 940 g
600 EUR
350 EUR
unter Vorbehalt
39

DoseWohl osmanisch, 19. Jh.Silber. Scharnierdeckel und Wandung in Filigranarbeit.Min. besch.4 x 10 x 6,5 cm. 170 g
120 EUR
160 EUR
40

DeckeldoseIndien, 20 Jh. (?)Silber. In Form eines Apfels. Runder, leicht gedrückter Korpus mit reliefierter Wandung: floraler Dekor. Am Stiel goldfarbener Blätterdekor aus gedrehten Silberdrähten.Marke ("RTY900").H. 19 cm. 1.145 g
540 EUR
450 EUR
41

DeckelhumpenItalien, Mitte 20. Jh.Silber, teilvergoldet. Konisch mit historisierendem Reliefdekor.Marken (800). H. 23 cm. 965 g
400 EUR
550 EUR
42

Ein Paar GirandolenBelgien, nach 1942Silber, vergoldet. Sechsflammiger, abnehmbarer Aufsatz mit godronierten Vasentüllen und Tropfschalen an geschwungenen Vierkantarmen. Konischer Schaft mit Pfeifendekor, Rundfuß. Marken (835).Tlw. leicht gestaucht.H. ca. 42 cm. Geschwert, Gewicht laut Angabe auf den Leuchtern: 2.880 g und 2.840 g
1.500 EUR
1.500 EUR
43

Ein Paar GirandolenLouis-XVI-StilSilber. Quadratischer getreppter Sockel, darüber Säulenschaft mit fünfflammigem Leuchter. Flach reliefierte Ornamentbordüren und Blüten. Marken (835 sowie "IBB").Einer etwas gestaucht.H. 42,5 cm. 2.390 g
1.000 EUR
1.200 EUR
44

Ovale SchaleDeutsch, Anfang 20. Jh. Silber, Glaseinsatz. Auf passig geschweiftem, ovalem Fuß entsprechende längsovale Schale mit seitlichen geschwungenen Handhaben. Am Rand umlaufender, durchbrochener Dekor. Inschrift mit Datierung: "Schönholz 1911".Marken (800, stehender Löwe). Min. besch.19,5 x 44 x 19 cm. 860 g
400 EUR
300 EUR
45

Zwei PlattenBremen, Wilkens / Schwäbisch Gmünd, Wilhelm BinderSilber. Rund bzw. oval, mit profiliertem Rosenblattrand.Marken (800, 835).Ø 27,2 cm bzw. 45,5 x 35,5 cm. Zus. ca. 1.350 g
500 EUR
600 EUR
46

PlatteFrankreichSilber. Profilierter geschweifter Rand.Marke verschlagen.42 x 28,5 cm. 1.045 g
400 EUR
405 EUR
47

Ein Paar TellerBremen, Wilkens & SöhneSilber. Geschweifter, profilierter Rand mit Kreuzband und Schleifendekor. Graviertes Doppelwappen.Marken (800).Ø 24,5 cm. 1.020 g
500 EUR
285 EUR
48

Teeservice, 7tlg.Schwäbisch Gmünd, 20. Jh., Wilhelm Binder u.a.Silber. Auf kleinen ausgestellten Füßchen Korpus mit gedrehten, geschweiften Zügen. C-Spangen-Henkel, Scharnierdeckel und Röhrenausguss. Marken (800 bzw. 835, WB für Wilhelm Binder). Min. besch. H. (Kanne) 24 cm. 2.590 gSieben Teile: Tee- und Heißwasserkanne, Zuckerdose, Milchkännchen, dazu: Passiges Tablett, Zuckerzange, Abtropfsieb (nicht Silber).
1.000 EUR
1.000 EUR
49

Ein Paar GirandolenSchwäbisch Gmünd, 20. Jh., Wilhelm BinderSilber. Über geschweiftem Rand gerippter Glockenfuß und Balusterschaft mit fünf gebogten Leuchterarmen, Glastüllen. Marken (835, WB für Wilhelm Binder).Tlw. min. besch.H. 30,5 cm. Geschwert
500 EUR
300 EUR
50

ClocheItalienSilber. Glatt mit Ringhenkel.Marken (800).Ø 24,2 cm. 655 g
300 EUR
300 EUR
51

KaffeekanneDresden, Hermann BehrndSilber. Birnform auf vier Füßen, geschweifte Züge. Marken (835, bez. Gutruf sowie "handgearbeitet").H. 25,5 cm. 885 g
450 EUR
nicht verkauft
52

ZierschaleDeutschSilber. Ovale, geschweifte Schale, teils mit floralem und ornamentalem Durchbruchdekor. Im Spiegel und auf der Fahne reliefierte Putten, Füllhörner u.a.Marken (800).5,5 x 27,5 x 25 cm. 355 g
160 EUR
170 EUR
53

SchaleWien, 1872 - 1922, Hermann SüdfeldSilber. Auf drei Kugelfüßen ovale Schale mit geschweiftem Rand und zwei Handhaben. Floraler Reliefdekor.Marken: Dianakopf mit Buchstabe "A", MZ: "H.S" (1883-1916; Neuwirth, Bd. II, S. 240).5,5 x 36,5 x 22,5 cm. 320 g
180 EUR
240 EUR
54

TablettDeutschSilber. Oval, an den Schmalseiten zwei Grifflöcher mit Perlstabeinfassung. Graviertes Monogramm "EJP".Marken (800).49 x 32,5 cm. 1.185 g
420 EUR
300 EUR
55

TablettÖsterreich-Ungarn, 1872 - 1922Silber. Achteckig. Graviertes verschlungenes Monogramm "FJP" für Franz Josef Popp.Marken: Dianakopf und MZ (jeweils verschlagen) sowie "800".46 x 34,8 cm. 1.075 g Franz Josef Popp war erster Generaldirektor der BMW.
380 EUR
380 EUR
56

Vier TellerDeutsch (u.a. Wetzlar München)Silber. Profilierter Rosenblattrand. Graviertes Monogramm "EJP".Marken (800).Ø ca. 24,7 cm - 25 cm. 1.735 g
620 EUR
650 EUR
57

Kaffeekanne und zwei SahnekännchenArt DécoSilber. Martellierte, voneinander abweichende Birnformen.Marken (935, Sahnekännchen ohne Feingehaltsangabe).H. 7,5 cm bis 21,5 cm. 1.070 g
300 EUR
320 EUR
58

Art Déco - SchreibzeugBremen, Wilkens & Söhne, Anfang 20. Jh. Silber, Tintenfass aus farblosem, massivem Glas mit Bodenschliffstern und kleinem Glaseinsatz sowie Silberdeckel (graviertes Wappen). An den Längsseiten gebogte Platte mit vertiefter Federschale sowie aufgeschraubter Halterung für das sechseckige Tintenfaß. Nummeriert "207470".Marken (800 und MZ) sowie österreichischer Importstempel, gültig 1901-1921 (Tardy, 21. édition, S. 75). Min. verbeult28,5 x 20,8 cm, H. Tintenfass 13,5 cm. Silbergewicht: 610 g
300 EUR
260 EUR
59

SchreibzeugLondon, 1895/96, John Newton MappinSilber. Rechteckig, unter den abgeschrägten Ecken geflügelte Tatzenfüße. Godronierte Ränder. Zwei Federablagen, zwei Tintenfässer aus farblosem, geripptem Glas mit Silberdeckel, mittig fest montierte rechteckige Dose mit gravierter Widmung "F. de B. Collenette, from his fellow members. Coronation Year, 1953." sowie aufgelegtem emailliertem Wimpel mit Wappen. Marken (vgl. Jackson's Hallmarks, pocket edition, S. 36/65): BZ, lion passant, Jahresbuchstabe "U", MZ: "J.N.M.". Gestempelt "MAPPIN & WEBB LONDON".30 x 20 cm. 825 g
450 EUR
380 EUR
60

SchreibzeugSilber. Geschweiftes Tablett mit profiliertem Rand auf vier Kugelfüßen. Mittig fest montiertes rundes Schälchen mit Tischglocke als Deckel. Tintenfass und Streusanddose.Marken (800).Tlw. min. Dellen.25,5 x 16 cm. 880 g
400 EUR
320 EUR
61

BecherFredericia, 1936, Carl M. CohrSilber. Gestreckt glockenförmiger Becher mit ausschwingendem Lippenrand und durch Profilbänder abgesetztem Fuß.Marken: BZ mit Jahreszahl 36, Wardeinstempel Johannes Siggaard, MZ: "CMC".Min. verbeult.H. 15,5 cm. 170 g
100 EUR
130 EUR
62

BecherKopenhagen, 1912, Anton MichelsenSilber. Konischer Becher mit wulstartigem Fußansatz und zwei in die Wandung eingelassenen Münzen.Marken: BZ mit Jahreszahl "12", Wardeinstempel "CFH" für Christian Fr. Heise (Wardein 1904 - 1932), MZ, gestempelt "1912" und "AB".Min. verbeult.H. 11,7 cm. 195 g
160 EUR
220 EUR
63

Margrethen-BecherKopenhagen, Anton MichelsenSilber, innen teilvergoldet. Konisch ausschwingender, achtpassiger Korpus mit profiliertem Lippenrand, Kordelbandgraten und gravierten floralen Bändern.Marken: Sterling Denmark, MZ, gestempelt "Q9" und "x".H. 11,5 cm. 355 g
160 EUR
400 EUR
64

ZigarrendoseNiederlande, um 1891Silber. Rechteckige, gewölbte Dose mit gerillten Seiten. Gravierter Dekor: zwei Segelboote, gerahmt von Blattranken.Marken (Tardy, 21. édition, S. 321 und 324): Feingehaltszeichen, Jahresbuchstabe "G", Garantiestempel, MZ verschlagen.3,5 x 13,5 x 8,5 cm. 200 g
200 EUR
200 EUR
65

ZigarettenetuiWien, Jakob Hersch Kurzer und Gustav Wolf, 1893 - 1922Silber, innen Reste von Vergoldung, Niellodekor. Kleine Dose mit abgerundeten Ecken und Klappdeckel. Allseitiger Weinrankendekor, Klappdeckel mit ornamentalem, floralem Dekor und graviertem Monogramm "HJ" (?).Marken (Neuwirth, Wiener Gold- und Silberschmiede und ihre Punzen 1867-1922, Bd. 1, S. 328): BZ (Dianakopf mit "A"), MZ: "K&W". Min. besch. 2 x 9,5 x 6,5 cm. 113 g
120 EUR
120 EUR
66

StellrahmenSchweden/Stockholm, 1963Floral reliefierter Silber-Stellrahmen mit Emailminiatur: orientalisches Paar unter Weinstock.Marken (Rosenberg Nr. 8166, 8167): Staatskontrollstempel, BZ, Jahresmarke "N9", MZ: "Mor".12 x 9 cm
250 EUR
nicht verkauft
67

Streichholzschachtel-Etui2. Hälfte 20. Jh.Silber. Aufgelegter Reliefdekor: Doppeladler und Bildnis "Zar Peter der Große", umgeben von drei synthetischen Rubinen im Princesscut; rückseitig Petersburger Wappen und Rossebändiger (nach einer der vier Figuren des deutschbaltischen Bildhauers Peter Clodt von Jürgensburg auf der Anitschkow-Brücke in St. Petersburg).Russische Pseudomarken.1,7 x 5,2 x 3,8 cm. 39 g
300 EUR
nicht verkauft
68

Cloisonné-KännchenWohl Russland, 19. Jh.Silber, vergoldet, bunter Cloisonné-Dekor mit Blüten, Blättern und Ranken. Auf rundem Stand bauchiger, in der oberen Hälfte eingedrückter Korpus mit tropfenförmigen Ausbuchtungen. Großer Schnabelausguss und Henkel. Russische Marke.Tlw. verbeult. H. 14 cm. 378 g
1.500 EUR
1.600 EUR
69

Cloisonné-EiSilber, innen vergoldet. Bunter Cloisonné-Dekor mit Doppeladlern und Blattranken sowie Granat-Cabochons. Standring auf drei Bocksbeinen ebenfalls aus Silber mit Resten von Vergoldung (geprüft).Russische Marken.H. 13,5 cm. Gesamtgewicht 485 g
1.100 EUR
1.300 EUR
70

Salzthron und kleiner Löffel20. Jh.Silber, tlw. vergoldet, mit floralem Cloisonné-Emaildekor.Russische Marken.H. 8 cm bzw. L. 15 cm. 130 g
300 EUR
850 EUR
71

Zwölf KaffeelöffelMoskau, um 1849Silber, vergoldet. Niello-Rankendekor auf punziertem Grund. Marken (Goldberg Nr. 525, 618): BZ, Beschaumeisterzeichen AK für Andrej Antonowitsch Kowalskij mit Jahreszahl 1849, Feingehalt 84, MZ (nicht bei Goldberg).L. 12 cm. 265 g
300 EUR
430 EUR
72

FlaschenträgerItalienSilber. Rechteckig, die beiden Schmalseiten hochgezogen und mit Grifflöchern. Reliefierter Kaktusdekor.Marken (925).32 x 32,5 x 21,5 cm. 4.300 g
1.800 EUR
1.900 EUR
73

DeckelvaseItalienSilber. Urnenform mit reliefierten Olivenzweigen. Marken (800, bez. "Coppola, Lavorato a mano").H. 27 cm. 1.175 g
480 EUR
500 EUR
74

Skulptur "Aristocrazia"Italien, nach Otto PoertzelSilber. Indianisches Mädchen mit zwei Windhunden. Bez. "A. Berni".Marken (wohl 925, Modell-Nummer).Min. besch.H. 30 cm (ohne Marmorsockel)
800 EUR
600 EUR
75

Zwei TablettsBulgariSilber, vergoldet. Gerippter, geschweifter Rand. Graviertes Monogramm "PH".Marken (925, bez. Bulgari). Original-Schatullen.Ø 34 cm. 2.495 g
1.500 EUR
1.800 EUR
76

Zwölf TellerMünchen, M. T. Wetzlar, 1930er JahreSilber. Martellierte Teller mit leicht gewölbter Fahne und profiliertem Rand. Graviertes verschlungenes Monogramm "FJP" für Franz Josef Popp.Marken (900, Wetzlar München mit Werkstattmarke, Jahresbuchstaben "g" bzw. "k").Ø 28,3 cm. 7.475 gFranz Josef Popp war erster Generaldirektor der BMW.
3.200 EUR
875 EUR
77

Tablett und ein Paar SchalenMünchen, M. T. Wetzlar, vor 1938Silber. Das Tablett rund mit profiliertem Rosenblattrand, die Schalen quadratisch mit profiliertem, geschweiftem Rand. Graviertes verschlungenes Monogramm "FJP" für Franz Josef Popp.Marken (800, M. T. Wetzlar).Ø 36 cm bzw. 3,5 x 20,7 x 20,7 cm. 1.490 g Franz Josef Popp war erster Generaldirektor der BMW.
550 EUR
875 EUR
78

TablettMünchen, M. T. Wetzlar, vor 1938Silber. Martelliertes, quadratisches Tablett mit geschweiften Ecken und profiliertem Rand. Graviertes verschlungenes Monogramm "FJP" für Franz Josef Popp.Marken (900, Wetzlar München mit Werkstattmarke).27,5 x 27,5 cm. 670 gFranz Josef Popp war erster Generaldirektor der BMW.
300 EUR
875 EUR
79

SchaleMünchen, M. T. Wetzlar, vor 1938Silber. Annähernd quadratische, martellierte Schale mit geschweiften Ecken auf ebensolchem kurzem Fuß. Graviertes verschlungenes Monogramm "FJP" für Franz Josef Popp.Marken (900, Wetzlar München mit Werkstattmarke).5,8 x 26 x 26,6 cm. 755 gFranz Josef Popp war erster Generaldirektor der BMW.
320 EUR
875 EUR
80

Fünf StangenbecherMünchen, M. T. Wetzlar, vor 1938Silber. Auf gewölbtem ornamentiertem Standring konischer Becher mit martellierter Wandung und schmalem Zierband unterhalb der Lippe. Graviertes verschlungenes Monogramm "FJP" für Franz Josef Popp.Marken (800, Wetzlar München mit Werkstattmarke).Tlw. leicht verbeult.H. 14,5 cm. 1.010 gFranz Josef Popp war erster Generaldirektor der BMW.
400 EUR
875 EUR
81

Ein Paar SchälchenMünchen, M. T. Wetzlar, 1934Silber. Runde martellierte Form auf drei Walzenfüßen.Marken (925, Wetzlar München mit Werkstattmarke, Jahresbuchstabe "h").H. 5,5 cm, Ø 12,5 cm. 535 g
250 EUR
875 EUR
82

DoseMünchen, M. T. Wetzlar, 1933Silber. Martellierte rechteckige Dose mit Scharnierdeckel und profilierten Rändern.Marken (900, Wetzlar München mit Werkstattmarke, Jahresbuchstabe "g").5,5 x 14,5 x 10,3 cm. 545 g
250 EUR
875 EUR
83

Fünf SchälchenMünchen, M. T. Wetzlar, vor 1938Silber. Runde Form mit ornamentiertem Rand und drei Füßen mit Palmettenansatz. Graviertes verschlungenes Monogramm "FJP" für Franz Josef Popp.Marken (800, Wetzlar München mit Werkstattmarke).H. 5 cm, Ø 11,8 cm. 740 g Franz Josef Popp war erster Generaldirektor der BMW.
280 EUR
875 EUR
84

CollierUm 195514 K GG und WG, Marke. Handgearbeitete Königskette, mittig ein geschwungenes Zierelement, vollständig aus feinstem Goldfiligran gearbeitet und besetzt mit 35 Brillanten, zus. ca. 1,4 ct, oberer Qualitätsbereich. Im Originaletui. L. 48 cm. Ca. 46 g
1.100 EUR
1.500 EUR
85

ArmreifUm 195514 K GG und WG, Marke. Schwerer Reif mit Klappscharnier, vollständig aus feinstem Goldfiligran gearbeitet. Auf der Oberseite ein hochovales, passig geschweiftes Zierelement. Besetzt mit 31 Brillanten, zus. ca. 1,7 ct, oberer Qualitätsbereich. Innendurchmesser ca. 6,1 cm. Ca. 88 g
2.200 EUR
2.100 EUR
86

Armband18 K GG, Marken. Gliedermuster, umlaufend besetzt mit fünf Brillanten, zus. ca. 0,25 ct, mittlerer Qualitätsbereich. Sicherheitskettchen besch. L. ca. 20 cm. Ca. 16,6 g
500 EUR
550 EUR
87

BroscheUm 189014 K GG (geprüft). Rosettenförmig, dekoriert mit schwarzen Emaileinlagen und besetzt mit 13 Diamantrosen, zus. ca. 1 ct. Im Originaletui. Ø ca. 4,3 cm. Ca. 19,6 g
500 EUR
700 EUR
88

BroscheUm 189014 K GG (geprüft). Rosettenförmig, dekoriert mit blauen Emaileinlagen und besetzt mit 28 Achtkantdiamanten, zus. ca. 1,3 ct, sowie neun Altschliffdiamanten, zus. ca. 0,4 ct. Diamanten teils unterer Qualitätsbereich, Email stellenweise beschädigt. Ø 3,5 cm. Ca. 16,7 g
450 EUR
400 EUR
89

BroscheUm 195014 K GG und WG, Marke. Querrechteckig, mittig gewölbt. Besetzt mit drei Altschliffdiamanten, zus. ca. 0,6 ct, unterer Qualitätsbereich, ein Stein beschädigt, gerahmt von granulatartigem Rautendekor. L. ca. 7 cm. Ca. 11,4 g
400 EUR
340 EUR
90

RingUm 191014 K GG, Platin (geprüft). Der navetteförmige Ringkopf besetzt mit 15 Altschliffdiamanten, zus. ca. 0,8 ct, mittlerer bis unterer Qualitätsbereich. Ringgröße 52. Ca. 3 g
300 EUR
320 EUR
91

CocktailringUm 196014 K GG und WG, Marke. Der geschwungene Ringkopf besetzt mit elf Diamanten, zus. ca. 0,5 ct, mittlerer Qualitätsbereich. Ringgröße 56. Ca. 4,2 g
280 EUR
160 EUR
92

Diamantring18 K GG, Marke. Der geschwungene Ringkopf besetzt mit acht Brillanten, zus. ca. 0,32 ct, mittlerer Qualitätsbereich. Ringgröße 57. Ca. 2,8 g
220 EUR
130 EUR
93

Applikation2. Hälfte 19. Jh.Silber, vergoldet (geprüft). Reliefierte Kartuschenform in gotisierendem Stil, mittig die Darstellung des Heiligen Georg mit dem Drachen kämpfend. Besetzt mit grünen und roten Farbsteinen (wohl Smaragd und Granat), sowie Saatperlen und Halbperlen. In neuzeitlicher Rahmung, verglast. Ca. 6 x 5 cm
500 EUR
nicht verkauft
94

Collier18 K WG Fassung und Karabiner, Marke, geprüft, Kette Silber. Floral geschnittene Jadeplatte, bekrönt von vier Kleinbrillanten. Kette in feinem Erbsmuster. L. ca. 74,5 cm. Ca. 27,3 g
400 EUR
550 EUR
95

BroscheUm 189014 K GG, Silber (geprüft). Runde Form, mittig besetzt mit einem Altschliffdiamant, ca. 0,25 ct, jeweils einem Rubin und einem Saphir in Ovalschliff, zus. ca. 0,4 ct, sowie einem Smaragd in Achteckschliff, ca. 0,15 ct. Des Weiteren Diamantrosen und drei kleine Naturperlen in zarter, unterschiedlicher Naturfärbung. Ø ca. 2,8 cm. Ca. 14,1 g
600 EUR
800 EUR
96

BroscheUm 190014 K GG (geprüft). Gearbeitet aus zwei hochovalen Mikromosaiken mit polychromen Darstellungen von Ruinenarchitektur in Landschaft. Leichte Altersspuren. L. ca. 4,7 cm. Gesamtgewicht ca. 14 g
200 EUR
nicht verkauft
97

MünzbroscheRahmung 14 K GG, Marke, Münze 23,6 K. Gedenkmedaille „200 Jahre Pirmasens (1763 – 1963)“, in verzierter Rahmung. Durch Klappöse auch als Anhänger zu tragen. Ø 2,7 cm. Ca. 6,4 g
220 EUR
220 EUR
98

RingUm 196018 K GG, Marke. Gewölbter, in Rautenoptik strukturierter Ringkopf. Ringgröße 56. Ca. 5,8 g
180 EUR
170 EUR
99

Ring14 K GG, Marke. Der hochovale Ringkopf besetzt mit einem Citrin in Ovalschliff, ca. 6,5 ct. Ringgröße 55. Ca. 5,4 g
460 EUR
nicht verkauft
100

Ein Paar Ohrhänger14 K GG (geprüft). An Hakenbrisur je ein rund facettierter Citrin, zus. ca. 11,4 ct. L. ca. 2,5 cm. Ca. 5,2 g
600 EUR
nicht verkauft
« < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | > » | 7 Seiten / 627 Lose